4 thoughts on “Donnerstagsdemo Tirol: Wer sind wir? Was bewegt uns? Sei dabei, mach mit.

  • Ich finde es sehr schade, dass die Donnerstagsdemo seit Kurzem nur mehr alle zwei Wochen stattfinden. 🙁 Natürlich kann ich mir vorstellen, dass das immer ein großer Aufwand war und ist, den ihr da bewältigt. Großartig finde ich die bisherige Ausgewogenheit zwischen Redner_innen und den musikalischen und kulturellen Beiträgen. Große Bewunderung. Bis Donnerstag.

  • Die Frage ist: Was bringt´s? Die Politik und Medien ignorieren die Zivilgesellschaft, die sich für einen sozialen Zusammenhalt einsetzt. Schon bemerkt? Die Politik wird von den Wirtschaft „bespendet“. Die Medien von der Wirtschaft & Politik mit Anzeigen gefüttert. Geld schafft an. Machen wir uns nichts vor. In Österreich besteht eine völlig abartige Medienfinanzierung mit ca. 300 Millionen €uro unserer Steuergelder im JAHR! Die haben es sich schön eingerichtet. Lest Mal das Buch: Republik ohne Würde. Von Armin Thurnher – Kapitel 7 über „unsere“ Medien. Das klärt auf. Oder den Zeit Artikel „Dunkle Kanäle“ von Prof. Dr. Anton Pelinka: https://www.zeit.de/2012/11/A-Korruption Diese finanziellen Abhängigkeiten sollten viel mehr in die Öffentlichkeit gerückt werden. Es benötigt TRANSPARENZ im Staate, wogegen sich alle wehren. Trotzdem viel Erfolg.

  • Da denkst du, wenn man die TT und Tiroler Krone liest, ist man gut informiert was in Innsbruck vor sich geht und dann wird man immer wieder vom Gegenteil überrascht. Die Donnerstagsdemo in Innsbruck gibt es bereits seit Mitte Oktober und ich habe heute zufällig davon und zwar nicht aus der Zeitung erfahren. Warum dürfen die Innsbrucker von Euch nichts erfahren? Ihr habt wirklich einige sehr gute Redner_innen zu Themen, die uns alle angehen. Ich werde bei der TT und Tiroler Krone nachfragen, warum über die Donnerstagsdemo Innsbruck nicht berichtet wird. Mein Mann und ich sind beim nächsten Mal auch mit dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.